Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

WASTL


Start

Willkommen auf der Startseite

.

FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS JAHR 2019

WÜNSCHEN DIE KAMERADEN DER FF THUNAU

 

09.12.18 Brand im Pelletswerk

Am 9.12.2018 um 9:11 Uhr wurde unsere Wehr zum Brand ins Pelletswerk nach Gars alarmiert. Gemeinsam mit den Feuerwehren Gars und Zitternberg rückten wir zur Brandbekämpfung aus.

In der Hackguttrocknungsanlage kam es zu einem Brand, dieser wurde sofort mit der Funkenlöschanlage gelöscht. Nach dem erneuten Starten der Anlage kam es, aufgrund von Glutnestern, zu einem Brand im Hackgutbunker. Mit Hilfe von mehreren Atemschutztrupps konnte der Brand eingedämmt werden.

Um 13 Uhr kam es, aufgrund der hohen Temperaturen in der Anlage und Verbreitung der Glutnester, zu Bränden in den umliegenden Anlagen. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht und die Feuerwehren Kamegg, Maiersch und Buchberg wurden alarmiert. Mit einem massiven Angriff durch mehrere Atemschutztrupps und einem Wasserwerfer  konnten die Flammen bekämpft werden, sodass um ca. 15 Uhr alle Einsatzkräfte abrücken konnten. Die FF Gars baute eine Brandwache auf.

Kurz nach der Reinigung der Geräte und Herstellung der Einsatzbereitschaft wurden wir ein zweites Mal zum Einsatzort gerufen. Bei den Nachlöscharbeiten kam es wieder zum Ausbruch eines Brandes. Unsere Wehr baute die Wasserversorgung auf und unterstützte die FF Gars. Um 20 Uhr wurden wir von der FF Etzmannsdorf abgelöst und konnten im FF Haus die Einstzbereitschaft herstellen.

Um 21 Uhr wurden wir erneut von der Landeswarnzentrale zum Einsatzort gerufen, da es nochmals zu einem Brand im Bereich des Hackgutbunkers kam. Zum dritten Mal rückten wir zum Einsatzort aus. Weiters wurde die FF Horn mit der Drehleiter angefordert. Mit Hilfe eines Baggers wurde das Hackgut aus dem Bunker geräumt und gelöscht. Mehrere Atemschutztrupps und die Drehleiter konnten den Brand erfolgreich bekämpfen. In einem anderen Teil der Anlage wurde von der FF Gars ein Schaumteppich aufgebracht. Um 0:30 Uhr konnte schlussendlich Brand aus gegeben werden.

 

Insgesamt standen 8 Feuerwehren, die Exekutive und das Rote Kreuz im Einsatz.

 

Die FF Thunau bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit und den unermüdlichen Einsatz der Mannschaft, die von 9:10 Uhr bis 1 Uhr im Einsatz stand.

Weitere Fotos in der Galerie.

 

BE35/TLFA-1000, KDO,TSA-750, MTF/15 Mitglieder

Einsatznr./Fahrzeuge/Mitglieder

Text: Eva Haindl, SBÖD

Fotos: FF Thunau

 

Wintersonnenwende

 

Die Kameradinnen und Kameraden laden am 21.12.2018 ab 18:00 Uhr herzlichst zur Wintersonnenwende ein.

 

Dieses Jahr findet die Veranstaltung am Caravanplatz am ehemaligen Nirnseeareal vis a vis vom Feuerwehrhaus statt.

Sie können sich bei Feuerschein mit Glühwein, Punsch, Feuerflecken und Gulaschsuppe auf ein besinnliches Weihnachtsfest einstimmen.

 

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

 

Der Reinerlös dient zum Ankauf von Schutzbekleidung.