Start Feuerwehr Chronik

Geschichte - Jahrhundert Hochwasser 2002

Beitragsseiten
Geschichte
Teil 2
Jahrhundert Hochwasser 2002
Alle Seiten

Jahrhundert Hochwasser 2002


7. August 2002, 13 Uhr, Erstalarmierung
Sandsäcke füllen, Dämme errichten

17 Uhr, Katastrophenalarm
Beginn mit Evakurierung der ersten Häuser in der Schimmelsprunggasse.
18 Häuser, ca. 30 Personen

Evakuierte Personen wurden als erstes im Gasthaus Klackl untergebracht. Weiters wurde mit der Evakuierung der Villengasse, Bahnhofstraße und Kampweg begonnen.
22 Häuser, 37 Personen

In weiterer Folge mussten noch Teile der Gföhlerstraße, Dreifaltigkeitsplatz und Strandgasse Evakuiert werden.
10 Häuser, ca. 17 Personen

Nach Rücksprache mit Bgm. Falk wurde für die Evakuierten Personen ein Nachtlager im Gasthaus Nussbaum (Etzmannsdorf) eingerichtet.


8. August 2002 – 11.August 2002
Man begann mit den Sicherungsarbeiten, ab diesen Zeitpunkt bekam die Feuerwehr Thunau Hilfe von etlichen zivil Personen von Thunau. Ab Mittag konnte man bereits auf die ersten Helfer von Wolfshof und Tautendorf sowie St. Leonhard zählen. Später kamen noch div. KHD-Züge zur Hilfe und man sah ein Ende näher kommen. Die Organisation Feuerwehr intern klappte wunderbar (Versorgung, Einsatzleitung).


12. August 2002
Es begann wieder zu regnen. Um 16 Uhr wurden die Hilfskräfte wieder abgezogen. Man begann noch am selben Tag wieder Sandsäcke zu schlichten.


13. August 2002, 5 Uhr
Es wurden die Ersten Personen evakuiert und es ging wieder von vorne los.


14. August 2002 – 16. August 2002
Am Morgen war alles vorbei und man begann wieder mit vereinten Kräften die Straßen zu reinigen sowie Häuser auszupumpen und zu reinigen.


17. August
Katastrophen Einsatz beendet.